DE
0221 35505880

Qualitätsmanagment

Qualitätsmangment

Seit 2010 führen wir ein strukturiertes Qualitätsmanagment (QM) nach den Vorgaben der Kassenärztlichen Vereingung durch. 

Das System wurde ständig ausgebaut und hilft eine strukturierte, effiziente und leitliniengerechte Behandlung unserer Typ-1 und Typ 2-Patienten ständig zu verbessern. Für führen interne und externe Adits regelmäßig durch.

Im Juni  2016 haben wir als eine der wenigen diabetologischen Schwerpunktpraxen in Nordhrein (7 Praxen im PLZ- Gebiet 5, 2 Praxen in Köln) die Zertifizierung als Zertifiziertes Diabeteszentrum Diabetologikum DDG mit diabetesspezifischem Qualitätsmanagement erhalten und wurden 2019 rezertifizert.

 

Zertifiziertes Fußzentrum der DDG

Diabetisches Fuß-Syndrom

Die Praxis ist als Fußbehandlungszentrum der DDG akkreditiert. Wir versorgen sämtliche Wunden und Veränderungen der Füße sofort und mit langer Erfahrung in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Diabetischer Fuß in Köln. Sie erhalten auch außerhalb des DMP Diabetes direkt, aber spätestens am nächsten Tag einen Wundtermin in der Praxis. Wir beginnen sofort mit der stadiengerechten Wundversorgung. In Zusammenarbeit mit einem funktionierendem Netzwerk aus Podologen, Chirurgen, speziellen geeigneten Kliniken, Radiologen und spezialisierten Orthopädieschumachern entscheiden wir über weitere optimale Betreuung. Es werden spezielle Wundversorgungen, auch Gipse (TCC und Maballschuhe) eingesetzt. Damit können Komplikationen wie Amputationen vermieden werden.

Das Netzwerk diabetischer Fuß wurde wegen sehr guter Ergebnisse in der Versorgung von Betroffenen mit dem Gesundheitspreis des Land Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet.

Alleingelassen von den Kassen

Das Kölner Fussnetz ist seit Jahren ein Musterbeispiel für die erfolgreiche sektorübergreifende Versorgung schwerkranker Menschen mit chronischen Wunden. Dies ist aufwendig , benötigt Fachwissen, Erfahrung, ständige Weiterbildung, zusätzlich ausgebildetes Personal und technische Ausrüstung, die in der Regelversorgung (als Kassenleistung) nicht gegeben ist. Dies ist bislang nur im Rahmen von Zusatzverträgen mit den Kassen möglich. Im Rahmen der DMP-Verträge für Diabetiker wird diese Leistung eingefordert und muss von den Ärzten geliefert werden.

Einige große Krankenkassen ziehen sich allerdings im Rahmen von kurzfristig gedachten Sparmaßnahmen aus dieser Verantwortung zurück. Hierzu gehören die

Kontakt

Diabetes am Ring
Dr. med Matthias Riedel, Sigrid Hermes
Hohenstaufenring 30-32, 50674 Köln
Telefon: 0221 35505880
Mail: Diabetes@Koeln.de

Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.